Augsburg “72. Große Schwäbische Kunstausstellung”

Halle 1 – Raum für Kunst im Glaspalast
Beim Glaspalast 1
D-86153 Augsburg

Im Focus der 72. Große Schwäbische Kunstausstellung stehen besonders das Großformat und raumgreifende Konzepte. Hierzu können, wenn erforderlich, Transportkostenzuschüsse für den Transport von einjurierten Werken beantragt werden (zur Jurierung von Großformat und Konzepten bitte Fotos / Mappen DinA3 einreichen).
Zusätzlich können wie jedes Jahr 2 Werke in allen Techniken der Bildenden Kunst im Original eingereicht werden.

Dem besonderen Ort entsprechend wird wieder ein umfangreicher Katalog produziert, und der Kunstpreis der »72. Großen Schwäbischen Kunstausstellung« ausgelobt.

Ein weiteres Bonbon: Künstler bis 35 Jahre zahlen keine Einreichungsgebühr. Für BBK-Mitglieder (Schwaben-Nord und -Süd) ist die Einreichung wie immer kostenfrei.

Wir bitten alle Einreicher sich aktuell vor der Einreichung sich über die Corona Fallzahlen und die aktuellen Hygienebestimmungen in Augsburg zu informieren, da die rasch steigenden Fallzahlen in Augsburg möglicherweise Änderungen bezüglich der Einreichung am Montag den 26. Oktober im Glaspalast zur Großen Schwäbischen Kunstausstellung zur Folge haben können. Wir werden aktuell am Wochenende auf unserer Website informieren!

28.11.2020 – 10.01.2021
Einlieferung Mo, 26. Oktober 2020 von 10.00 – 19.00 Uhr

Veranstalter

Berufsverband Bildender Künstler AllgäuSchwaben Süd e.V.
Berufsverband Bildender Künstler Schwaben-Nord und Augsburg e.V.

Termine

Ausstellung: Sa. 28. November 2020 – So. 10. Januar 2021
Eröffnung: Sa. 28. November 2020 ab 11.00 Uhr im Glaspalast
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10–17 Uhr, Montags sowie an den Feiertagen 24.12. und 31.12. geschlossen

Einlieferung

Mo. 26. Oktober 2020 von 10.00 – 19.00 Uhr.

72. Große Schwäbische Kunstausstellung
Halle 1 – Raum für Kunst im Glaspalast
Beim Glaspalast 1
D-86153 Augsburg

Einlieferung per Post: Bahn- und Postpakete müssen frei gemacht und so aufgegeben werden, dass sie termingerecht eintreffen.

Zulassung

Alle im Regierungsbezirk Schwaben geborenen und/oder ansässigen Künstlerinnen und Künstler, sowie die
Mitglieder der beiden veranstaltenden Verbände sind berechtigt, an der Einlieferung teilzunehmen. Mitglieder der Ausstellungs-Jury sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Zusätzliche Ausstellungsmöglichkeit! Die Ausstellungsräumlichkeiten bieten die Möglichkeit für ortsbezogene Installationen und großformatige Werke (größer 2 m² / m³) KünstlerInnen und Künstler, Künstlergruppen können sich hierfür bewerben.

Für Einreichungen sind alle Techniken der Bildenden Kunst zugelassen. Die Räume sind sehr geeignet für neue Medien, dreidimensionale Präsentationen oder Raumkonzepte und große Formate.

Besichtigung der Ausstellungsräume sind zu den Öffnungszeiten möglich.

Keine Originale einreichen! Sondern in einer Mappe Din A 3 anhand von Skizzen, Fotos, DVDs gegebenenfalls mit Arbeitsbeispielen, die das Vorhaben, die Werke darstellen. Mappe kennzeichnen: »72. Große Schwäbische, Kennwort: Installation / Großformat«

Zustand der Arbeiten

Alle Werke müssen trocken und hängetechnisch einwandfrei sein, mehrteilige Arbeiten sind als hängetechnische Einheit abzugeben, da ansonsten die Hängekommission nicht verpflichtet ist, sie zu hängen. Bei Wechselrahmen dürfen nur solche mit Rundumleisten verwendet werden. Für Gläser und Beschädigungen an Arbeiten durch Glassplitter wird jegliche Haftung abgelehnt.

Installationen und Plastiken müssen standfest sein und unter zumutbarem Aufwand oder bei Bedarf von einliefernden KünstlerInnen selbst aufgestellt werden. Für Personenschäden und sonstige Schäden an und durch Plastiken bzw. Installationen ohne Fremdeinwirkung haftet der Einreichende.

Arbeiten, die nicht den Ausschreibungsbedingungen entsprechen, also etwa nicht adäquat gerahmt oder durch Glas geschützt sind, so dass durch die routinemäßigen Behandlungen in einer Auswahljury oder beim Ausstellungsaufbau Schäden entstehen können, werden nur vorbehaltlich und auf ausdrücklichen Wunsch und eigene Verantwortung des Einreichers angenommen. Für Schäden an solchen Kunstwerken übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Keinesfalls können für solche Kunstwerke bei etwaigen Schäden, die aus einer normalen, sorgfältigen Behandlung resultieren, Ansprüche gestellt werden. Davon ausgenommen sind fahrlässige oder mutwillige Beschädigungen der Kunstwerke. Mit seiner Unterschrift auf dem Einreichungsformular und Kenntnisnahme der Einreichungsbedingungen stimmt der Einreicher dem zu.

Jury

Die Jury setzt sich voraussichtlich zusammen aus: Je einer Vertreterin/einem Vertreter des Bezirks Schwaben und der Städtischen Kunstsammlungen Augsburg und einem externen Sachverständigen, drei Vertretern des BBK Allgäu Schwaben Süd e.V., vier gewählten Jurymitgliedern und dem Präsidium des BBK Schwaben-Nord und Augsburg e.V.. Die Jury ist nicht berechtigt, ihre Entscheidungen zu kommentieren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Versicherung

Die zur Ausstellung angenommenen Arbeiten sind während der Ausstellungsdauer gemäß den Allgemeinen Bedingungen für Ausstellungsversicherungen versichert, (max. pro Werk € 5.000 Versicherungswert). (Achtung für Schäden die während der Einlieferung, Jurierung bis zur Abholung ausjurierter Werke, also außerhalb der Ausstellungszeit entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Versicherungsschutz kann erst ab Ausstellungsbeginn bis Ausstellungsende gewährleistet wird.)

Verkauf

Bei Verkauf werden 30% zzgl. der gesetzlichen MwSt. des Verkaufspreises dem Verkäufer in Rechnung gestellt. Die Verkaufspreise können nachträglich nicht geändert werden.

 

Weitere detaillierte Informationen entnehmen Sie der beiliegenden Ausschreibung!