Pfronten “Kunst im Rathaus” und “Pfrontener Kunstpreis”

Pfrontener Rathaus
13.09.2019 bis 07.01.2020

Anmeldeschluss: Dienstag, 10.09.2019, 12:00 Uhr

Veranstalter

Gemeinde Pfronten mit Unterstützung des Berufsverbandes Bildender Künstler Allgäu/Schwaben Süd e.V.

Ort und Zeit

Pfrontener Rathaus

Freitag, 13. September 2019 bis Dienstag, 7. Januar 2020
Eröffnung: Donnerstag, 12.09.2019, 19:00 Uhr

Zulassung

Zugelassen werden Originalwerke der Malerei, Grafik und Fotografie. Die Zahl der von einem Künstler einzuliefernden Arbeiten wird auf höchstens zwei begrenzt. Bilder über 70 x 100 cm werden nicht angenommen bzw. werden ausjuriert.
Zur Einsendung von Arbeiten berechtigt sind alle Mitglieder des Berufsverbandes Bildender Künstler Allgäu/Schwaben Süd e.V.

Anmeldung

Kunstwerke gelten nur dann als angemeldet, wenn der Aussteller spätestens am Einlieferungstermin das von der Ausstellungsleitung ausgegebene Formblatt ausgefüllt und unterschrieben abgibt.

Einlieferung der Werke

Rathaus Pfronten – Zimmer Nr. 12 (1.Stock)
Freitag, 06.09.2019: 8:30 – 12:00 Uhr
Montag, 09.09.2019: 8:30 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Dienstag, 10.09.2019 8:30 – 12:00 Uhr

Abholung der Werke

Rathaus Pfronten – Zimmer Nr. 12 (1.Stock)
Mittwoch, 08.01.2020: 8:30 – 12:00 Uhr
Donnerstag, 09.01.2020: 8:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 10.01.2020: 8:30 – 12:00 Uhr

Die nicht zugelassenen Werke können bereits ab der Jurierung abgeholt werden. In Ausnahmefällen können die Bilder auch früher bzw. später und außerhalb der Öffnungszeiten angeliefert bzw. abgeholt werden. Eine telefonische Absprache (Frau Moritz 08363
698-33) ist allerdings notwendig.

Jury

a) Die Aufforderung zur Beschickung der Ausstellung bedeutet grundsätzlich keine juryfreie Einladung. Jeder Einsender unterwirft sich der Jury und den allgemeinen Ausstellungsbedingungen.
b) Die Jury besteht aus fünf bis sechs Personen, und zwar

  • der/dem jeweils amtierenden ersten Bürgermeister/in Pfrontens
  • drei bis vier vom Berufsverband Bildender Künstler Schwaben Süd e.V. zu benennende Personen
  • eine vom Veranstalter zu benennende Person (= Sponsor).

c) Gegen die Entscheidung der Jury steht dem Einsender (Aussteller) kein Einspruchsrecht zu.
d) Bei Stimmengleichheit in der Jury gilt der Antrag bzw. das Werk als abgelehnt.

Jurierung der Arbeiten: Dienstag, 10.09.2019, 14:00 Uhr

Hängekommission

Der Berufsverband Bildender Künstler bestimmt die Hängekommission, der die Einordnung der von der Jury angenommenen Arbeiten obliegt. Die Hängekommission kann Werke, die von der Jury angenommen sind, aus hängetechnischen Gründen zurückzustellen.
Die Preisträger sowie die Künstler, von denen beide eingereichten Werke ausjuriert wurden, werden am selben Tag, spätestens am darauffolgenden Arbeitstag benachrichtigt. Alle anderen Künstler können davon ausgehen, dass zumindest ein Werk aufgehängt bzw. ausgestellt wurde. Nachfragen unter Tel.: 08363/698-33 (Frau Moritz)

Versicherung

Die Gemeinde Pfronten übernimmt für die eingelieferten Werke nur Versicherungsschutz gegen Feuer, Einbruchdiebstahl und Beschädigung, soweit ihre Versicherungsgesellschaft Ersatz leistet. Die Versicherung der Werke für den An-, und Abtransport ist Sache des Ausstellers. Die Gemeinde Pfronten schließt für die Dauer der Kunstausstellung eine Veranstalterhaftpflicht ab. Sie übernimmt nur die Haftung, wofür sie gesetzlich verantwortlich gemacht werden kann. Die Gemeinde Pfronten lehnt jede Haftung für nicht abgeholte Kunstwerke ab. Für nicht zugelassene Werke besteht Versicherungsschutz nur bis Ende der Ausstellung.

Verkauf

a) Der Aussteller erklärt sich einverstanden und gibt stillschweigend Auftrag, dass seine zur Ausstellung angenommenen Werke durch die Ausstellungsleitung verkauft werden. Soll ein Werk unverkäuflich sein, muss dies ausdrücklich auf dem Anmeldeformular und dem Anhängezettel vermerkt sein.
b) Für jedes Werk ist auf dem Anmeldeformular und auf dem Anhängezettel der Verkaufspreis oder „unverkäuflich“ anzugeben. Nach Annahme seiner Werke ist der Aussteller nicht mehr berechtigt, den Verkaufspreis abzuändern.
c) Bei Verkäufen aus der Ausstellung ist der Berufsverband Bildender Künstler berechtigt, 25 % einzubehalten. Sonstige Gebühren werden nicht erhoben.

Vervielfältigung

a) Die Ausstellungsleitung ist berechtigt, zur Ausstellung angenommene Werke für Presse- und Werbezwecke unentgeltlich zu reproduzieren.
b) Jede sonstige Art des Kopierens und Reproduzierens ausgestellter Werke ist in der Ausstellung grundsätzlich untersagt.