Jahresausstellung
der Mitglieder
2020

mit Verleihung des Kollegenpreises

Die alljährliche Jahresausstellung des BBK Allgäu/Schwaben-Süd findet auch in diesem Jahr wieder im Hofgartensaal der Residenz Kempten statt. Alle Mitglieder unseres BBKs und nur diese sind eingeladen, sich juryfrei mit einem Werk daran zu beteiligen. Und auch heuer wird die Stirnseite des Saals dem diesjährigen Kollegenpreisträger für eine Sonderschau zur Verfügung gestellt.

HYGIENE-KONZEPT: Bedingt durch Corona müssen wir dieses Jahr die für Einreichungen / Ausstellungen geltenden aktuellen Hygienestandards einhalten. Da sich die Bestimmungen entsprechend der aktuellen Lage immer wieder ändern können, wird dann im November anhand der geltenden Regeln ein Hygienekonzept für die Einreichung und die Ausstellung erarbeitet. Dieses Hygienekonzept liegt auf und ist dann verpflichtend einzuhalten.

Hofgartensaal der Residenz Kempten

21.11. – 6.12.2020

Organisation: Benedikt Zint, Karl Heinz Klos, Karin Haslinger und der Gesamtvorstand

Ort: Hofgartensaal der Residenz Kempten
Dauer: 21. November – 6. Dezember
Einlieferung: Samstag, 14. November 10 – 12 Uhr
Aufbau: Montag. 16. November ab 15 Uhr.
Wer kann, bitte zum Aufbau kommen und mithelfen.
Abholung: Sonntag, 6. Dezember im Anschluss an die Ausstellung, 18 – 19 Uhr, und nur dann.

Nicht abgeholte Werke werden in den Lagerraum des Hofgartensaales gestellt. Dieser ist für Servicetechniker, Reinigungspersonal, nachfolgende Aussteller …… frei zugänglich. Den Schlüssel für die Eingangstür zum Hofgarten geben wir unmittelbar nach der Ausstellung ab. Sie müssen sich dann selbst um den Schlüssel bemühen.

Der BBK übernimmt keine Haftung für nicht abgeholte Werke.

Vernissage geplant: Freitag, 20. November um 19 Uhr, es können sich aber Corona bedingt Änderungen ergeben.
Bei der Vernissage wird auch der Kollegenpreis übergeben und der Preisträger in einer Laudatio gewürdigt.

Zugelassen sind: Werke der Malerei, Grafik, Bildhauerei, Objektkunst, Installations- und Videokunst und Fotographie.
Die Arbeiten dürfen nicht älter als 3 Jahre und bisher in keiner größeren BBK-Gemeinschaftsausstellung gezeigt worden sein.
Bei Videoarbeiten muss die komplette Technik mitgebracht und installiert werden. Das Video muss beim Einschalten des Geräts automatisch starten.

Zustand der Arbeiten: Die eingereichten Werke müssen trocken und hängetechnisch einwandfrei sein.
Wichtig: Werke, die gehängt werden sollen, müssen mit Ösen/Ringschrauben in ausreichender Größe versehen sein, durch welche die Haken an den Schnüren passen. Nägel dürfen keine in die Wände geschlagen werden! Bei Wechselrahmen dürfen nur solche mit Rundumleisten verwendet werden. Plastische Arbeiten müssen standfest sein, Sockel sind ggf. mitzuliefern.
Jedes Werk ist mit einem Anhängezettel zu versehen, der den Namen des Künstlers, Titel, Technik und Preisangabe des Werkes trägt.

Anzahl der eingereichten Werke: Es kann nur 1 einteiliges Werk eingereicht werden.

Jury: Die Ausstellung soll auch in diesem Jahr juryfrei für alle Mitglieder sein. Da wir deshalb mit vielen Einreichungen rechnen, darf jeder Künstler nur 1 Werk zeigen. Auch mehrteilige Arbeiten sind aus diesem Grund nicht zugelassen.

Hängung: Sollten die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt werden, ist die Hängekommission berechtigt, Werke abzulehnen. Um genügend Helfer bei der Hängung zu haben, kann man sich beim Einreichen der Werke in eine Liste „Hängekommission“ eintragen. Wir bitten um rege Hilfe beim Aufbau der Ausstellung. Wir hoffen, auch dieses Jahr wieder engagierte Helfer zu finden.

Hängung: Montag, 16. November ab 15 Uhr

Versicherung: Die eingereichten Werke sind weder beim Transport, noch bei der Hängung und auch nicht während der Ausstellung versichert. Der Künstler haftet für sein Werk selbst, auch für einen möglichen Schaden, der durch sein Werk entstehen könnte. Mit der Einreichung erklärt sich der Künstler automatisch mit allen genannten Ausstellungsbedingungen einverstanden.

Verkauf: Verkäufe aus der Ausstellung werden vom BBK abgewickelt. Vom Verkaufserlös werden 25 % einbehalten.

Aufsicht: Einen Teil der Aufsicht übernimmt wieder der fkm „Freunde der Kemptener Museen“. Die andere Zeit müssen ausstellende Künstler die Aufsicht machen. Wie jedes Jahr wird auch heuer bei der Einreichung eine Liste ausliegen, in der man sich dafür eintragen kann.

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 15 – 18 Uhr
Samstag / Sonntag 12 – 18 Uhr

Organisation: Benedikt Zint, Karl Heinz Klos, Karin Haslinger und der Gesamtvorstand